Kategorie-Archiv: allgemein

Veränderte Öffnungszeiten: Schöne Ferien !

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schöne Ferien und erholsame und sonnige Tage.

Einen guten Start in den Ruhestand wünschen wir besonders unserer verabschiedeten Schulleiterin Frau Eva-Maria Meyer.

Am Ferienende finden Sie an dieser Stelle Informationen zum Schulbeginn.

Beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten des Sekretariats.

Öffnungszeiten Sekretariat in den Sommerferien 2021

22.07. – 23.07.                                          reguläre Öffnungszeiten

26.07. – 30.07.                                           10:00 Uhr – 12:00 Uhr

02.08. – 20.08.                                          geschlossen

23.08. – 27.08.                                          10:00 Uhr – 12:00 Uhr

ab dem 30.08.                                           reguläre Öffnungszeiten

 

Treten Sie in ein neues Licht !

Die Meppener Tagespost berichtete am 13.07.2021 von den Abschlussfeierlichkeiten:

Die Freilichtbühne Meppen mit ihrem neuen Dach bildete das erste Mal eine würdige Kulisse für die Verabschiedung der Abschlussjahrgänge der Marienhausschule. An zwei Tagen wurden insgesamt 285 Schülerinnen und Schüler verabschiedet. Die Feier auf der Freilichtbühne machte es möglich, dass trotz der Pandemie die Zeugnisse im Beisein von Angehörigen übergeben werden konnten. Pastor Ralf Wellbrock feierte mit den Absolventinnen und Absolventen, ihren Angehörigen und den Lehrkräften vor der Zeugnisübergabe einen Gottesdienst. Dieser wurde durch die Klasse FSP 20.2 der Fachschule für Sozialpädagogik und den Lehrkräften Thomas Schmidt und Anna Brümmer stimmungsvoll und

musikalisch gestaltet. Oberstudiendirektorin Eva-Maria Meyer gratulierte als Schulleiterin den Absolventinnen und Absolventen. Sie verwies darauf, dass sie durch die Corona-Krise einen beschwerlicheren Weg zurückgelegt hätten. „Sie erhalten aber kein zweitrangiges Corona Zeugnis, ganz im Gegenteil, es zeichnet Sie aus, gerade in schwierigen Zeiten Motivation, Ausdauer und geistige Stärke bewiesen haben“, so Frau Meyer. Mit Blick auf die Bühne, auf der die Feier stattfand, forderte die Schulleiterin die Schülerinnen und Schüler auf: „Treten Sie in ein neues Licht! Werden Sie aber auch Licht für andere, werden Sie Hoffnungsboten.“

Die Schulleiterin wünschte den Absolventinnen und Absolventen alles Gute. Sie verwies auf die neue Freiheit, die sie nun hätten, diese bedinge aber auch Übernahme einer neuen Offenheit sowie die Bereitschaft, neue Aufgaben in Verantwortung anzugehen und neue Gemeinschaft zu finden. Frau Meyer brachte dabei auch ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass alle mit den erlernten Grundlagen, ihrem Wissen und ihren Kompetenzen die notwendige Kraft hätten, Licht zu sein und Licht zu werden, unabhängig davon, ob nun die Arbeit in einem sozialen Beruf, eine weitere Ausbildung oder ein Studium auf dem Plan ständen. Entlassen wurden von den insgesamt 285 Schülerinnen und Schülern:  18 Schülerinnen und Schüler als Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten,  90  sozialpädagogische Sozialassistentinnen und Sozialassistenten der Sozialpädagogik, 47  als Altenpflegerinnen und Altenpflegern, 64 Schülerinnen und Schüler als Erzieherinnen und Erzieher  und 14 als Heilerziehungspflegerinnen.42 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gesundheit und Soziales erhielten ihre Fachhochschulreife. 10 Schülerinnen und Schüler der Berufsoberschule Gesundheit und Soziales wurde die Allgemeine Hochschulreife bescheinigt.

Zertifikate für 22 Schülerinnen und Schüler „Fachkraft für Religionspädagogik“

22 Schülerinnen und Schüler erhielten am 5. Juli 2021 das Zertifikat „Fachkraft für Religionspädagogik im Elementarbereich“. In einer feierlichen Messe, zelebriert von Generalvikar Ulrich Beckwermert und Pfarrer Ralf Wellbrock, erhielten die Schülerinnen und Schüler die Zertifikate. Diese ergänzen ihren Abschluss als Erzieherin oder Erzieher. Sie sind nun befähigt, religionspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche zu gestalten.

 

 

 

 

 

 

 

Folgenden Schülerinnen und Schülern wurde das Zertifikat übergeben: Lars Dulle, Alina Jessica Garwels, Jana Gerdes, Laura Maria Grünloh, Svenja Hanneken, Sina Kohne, Lena Krause, Lena Kreuznacht, Melissa Lammers, Robin Burghard Leigers, Sina Lohstroh, Stina Meiners, Marieke Meß, Michéle Meyer, Valmire Radi, Rohe Alina, Carla Schulte, Thao Vy Thai, Hanna Thien, Kerstin Veenker, Eva Wessels, Leonie Wessels

Zugang zum Schulgebäude nun über die Ludwigstraße

Schülerinnen und Schüler erreichen die Marienhausschule ab sofort über die Ludwigstraße in Meppen. An der neu angelegten Containeranlage (Foto) vorbei gelangt man zum Eingang des Gebäudeteils B.

Diese Änderung erfolgte, da der alte Gebäudeteil A nun bald abgerissen werden wird.

Besucherinnen und Besucher finden das Sekretariat sowie die Verwaltung in der „Villa Maria“ in der Friedrichstraße 17.

 

Schulgeldfreiheit in der Erzieherausbildung/ Stipendium

Die Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogische Assistent sowie die Fachschule Sozialpädagogik sind weiterhin schulgeldbefreit. Die Kosten der Ausbildungen werden vom  Land Niedersachsen übernommen.

In der Fachschule Heilerziehungspflege gibt es jetzt die Möglichkeit, ein  Stipendium für die Ausbildung zu beantragen. Näheres unter: Heilerziehungspflege.

 

Umzug der Verwaltung /Neubau/ neue Öffnungszeiten

Derzeit beginnen Abrissarbeiten an unserer Schule. Der alte Trakt wird zurückgebaut.
Der weitere Schulbetrieb bleibt von den Bauarbeiten unberührt.

Für den Wegfall einzelner Räume wurde bereits Ersatz geschaffen.
Ziel des Schulträgers ist die Realisierung eines Neubaus für die Marienhausschule.

Das Sekretariat der Marienhausschule ist wie die gesamte Verwaltung jetzt in der Villa Maria, Friedrichstraße 17, zu finden.

Beachten Sie bitte auch die veränderten Öffnungszeiten:

Montag- Donnerstag 7.30- 13.30 Uhr / 14.00-16.00 Uhr

Freitags:  7.30-13.30 Uhr

Hinweise Bewerbungsverfahren Schuljahr 2021/2022

Aufgrund der Corona-Pandemie entfallen die persönlichen Aufnahmegespräche. Bewerberinnen und Bewerber reichen bitte eine schriftliche Bewerbung für die jeweilige Schulform ein. Informationen hierzu finden Sie auch unter den jeweiligen Schulformen.

Es sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Anmeldebogen – Anmeldeformular zum Download
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses sowie aller erworbenen Abschlüsse

Die Bewerbung kann ohne Bewerbungsmappe einfach nur in einem DIN A 4 Umschlag geschickt werden.

Bitte geben Sie im Anmeldebogen unbedingt eine aktuelle und leserliche Email-Adresse an. Bitte beachten Sie, dass eine Bearbeitung der Unterlagen erst dann erfolgen kann, wenn alle notwendigen Unterlagen vollständig eingereicht wurden !

 

 

 

 

Fairtrade Schule

Seit (Anfang2019 ist die Marienhausschule auf  dem Weg „Fairtrade Schule“ zu werden. Wir möchten uns für einen fairen und gerechten Handel (auf der Welt einsetzen) und uns für einen verantwortungsvolleren Umgang mit unserer Schöpfung engagieren. Eine Erklärung hierzu finden Sie in diesem Video.

Naturwissenschaftliche Experimente für Kinder in der Erzieherausbildung

Seit mehr als sieben Jahren bilden naturwissenschaftliche Experimente für Kindertagesstätten einen festen Bestandteil der Erzieherausbildung an der Marienhausschule Meppen.

Der Unterricht wird dabei unter anderem anhand der zahlreichen Ausarbeitungen und Inspirationen der „Stiftung Haus der kleinen Forscher“ durchgeführt. „Wir möchten unseren Schüler*innen ganzheitliche Impulse für ihre zukünftigen Tätigkeiten in Kindertagesstätten mit auf den Weg geben. Für uns gehören naturwissenschaftliche Experimente unausweichlich dazu, weil wir so nicht nur dem großen naturwissenschaftlichen Interesse der Kinder gerecht werden können, sondern auch wesentliche Aspekte wie Feinmotorik und Konzentrationsfähigkeit der Kinder fördern können.“, so die zu Beginn des Jahres zuständige Fachbereichsleiterin der Marienhausschule Nadine Matschulat.

Der Unterricht zu naturwissenschaftlichen Experimenten wird regelmäßig weiterentwickelt. Seit dem Schuljahr 2018/2019 führen die angehenden Erzieher*innen die zuvor im Unterricht erprobten Experimente mit Vorschulkindern verschiedener Kindertagesstätten durch. Die Experimentierstationen, welche die Kinder in Kleingruppen durchlaufen, werden dabei im neuen naturwissenschaftlichen Gebäude des Gymnasiums Marianum aufgebaut. Seit einigen Jahren besteht eine sehr erfolgreiche Kooperation zwischen den beiden Stiftungsschulen Marienhausschule und Marianum. „Das Praxis-Angebot stellt eine Win-win-Situation für alle Beteiligten dar. Besonders freue ich mich darüber, dass die angehenden Erzieher*innen so erleben, dass ein großes Potential in naturwissenschaftlichen Experimenten liegt.“, freut sich der an beiden Schulen unterrichtende Fachlehrer Ansgar Kossen über das große Engagement seiner Schüler*innen.

Anfang des Jahres nahmen unter anderem Kinder des Katholischen Kindergartens Regenbogenland aus Groß Berßen das Angebot der angehenden Erzieher*innen wahr. Ihnen wurde durch die Klasse FSP 18.1 ein überaus spannendes Experimentierangebot zum Thema Luft geboten. Insgesamt zwei intensive und eindrucksvolle Stunden verbrachten die begeisterten kleinen Forscher*innen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen am Marianum.

 

Ansgar Kossen (Marienhausschule Meppen)