Heilerziehungspfleger/in

Heilerziehungspfleger/in

Heilerziehungspfleger:innen sind sozialpädagogisch-heilpädagogisch und pflegerisch ausge­bildete Fachkräfte, die in stationären Einrichtungen und ambulanten Diensten oder als selbst­ständige Unternehmer:innen bei Menschen mit Unterstützungsbedarf tätig sind. Ihr professionelles Handeln orientiert sich am Kompetenzprofil, das die Würde und Selbst­bestimmung des Menschen sowie das Recht auf Teilhabe eines jeden beachtet.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Voraussetzungen:
Persönliche Eigenschaften wie lebensbejahende und engagierte Grundeinstellung, Empathie, Geduld, Wertschätzung und Belastbarkeit sowie Kommunikationsbereitschaft

Schulische Voraussetzungen:

Realschulabschluss und/oder

  • Besuch der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwer­punkt Persönliche Assistenz
  • einschlägiger Berufsabschluss für Schüler mit Realschulabschluss

Mit dem Beginn des Schuljahres 2021/2022 kann in die FS HEP auch aufgenommen werden, wer:

  1. den erfolgreichen Besuch der Klasse 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales,
  2. der Klasse 1 der Berufsfachschule Ergotherapie oder Pflege oder einer vergleichbaren Berufsfachschule,
  3. der Grundstufe einer einschlägigen dualen Berufsausbildung,
  4. der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales oder
  5. der Berufsfachschule – Pflegeassistenz – mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 nachweisen kann, oder
    ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einem für die Heilerziehungspflege einschlägigen Bereich  absolviert hat bzw. eine einjährige Tätigkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligen­dienstes in einem für die Heilerziehungspflege einschlägigen Bereich absolviert hat,

oder
ein einjähriges Praktikum in Vollzeit in einem für die Heilerziehungspflege einschlägigen Bereich nachweise kann.

Abschluss:
Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in, Bachelor Professional in Sozialwesen
sowie die Fachhochschulreife

Praktische Ausbildung:
Mindestens 1500 Stunden am Lernort Praxis

Anmeldung:
Persönliche Vorstellung nach telefonischer Terminabsprache

 

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Anmeldebogen – Anmeldeformular zum Download
  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf und Lichtbild
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Beglaubigte Kopien der letzten Schulzeugnisse
  • sowie aller erworbenen Abschlüsse
  • Nachweise über Praktika im sozialen Bereich
  • Nachweis Impfschutz Masern und Corona

Aufstiegs-BAföG

Seit dem 1. August 2020 wird eine Ausbildung in der Fachschule Heilziehungspflege mit dem sogenannten „Aufstiegs-BAföG“ nach dem AFBG gefördert. Anträge sollten möglichst frühzeitig gestellt werden.

Weitere Infos unter: https://www.nbank.de
Ein Stipendium ist möglich.

Anmeldung, Vorstellung und Beratung bei Frau Elsen-Wübbels

Informationen erhalten Sie auch über das Christophorus-Werk Lingen oder das Vitus-Werk in Meppen.

 

 

Bewerbungsformular HEP-Stipendium 2021 zum Download als Word-Dokument


Informationen / Flyer zum Stipendium: