Willkommen bei der Marienhausschule Meppen

Berufsfach-, Fach- und Fachoberschulen in Trägerschaft
der Schulstiftung im Bistum Osnabrück

Schulbild 2015bUnsere Schule versteht sich als berufliches Kompetenzzentrum für sozialpädagogische und sozialpflegerische Ausbildungsgänge mit schulischen Qualifikationsmöglichkeiten vom Sekundarabschluss I über den Erwerb der Fachhochschulreife  bis zum Abitur.

Gerne geben wir Ihnen Einblick in das vielfältige Bildungsangebot, die pädagogischen Leitlinien und das Leistungsprofil unserer Schule. Dabei wünschen wir gute Orientierung, Interesse und aufschlussreiche Informationen. Gerne beraten wir auch persönlich.

 
Aktuelle Themen und Beiträge

  • Neue Pflegeberufe durch neue Wege (10.12.2018)
    Im Rahmen einer Fachtagung wurden in der Marienhausschule neue Möglichkeiten und Perspektiven im Hinblick auf eine pflegerische Ausbildung aufgezeigt. Über diese Tagung informiert der Artikel aus der Meppener Tagespost vom 8. Dezember 2018.
  • Tag der sozialen Berufe an der Marienhausschule (16.11.2018)
    Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen haben sich am Tag der sozialen Berufe an der Marienhausschule am 15.November über Berufe und Möglichkeiten eines Studiums in Pflege und Erziehung informiert. Verschiedene Einrichtungen präsentierten sich in der Schule […]
  • Schulinformationen auf der Ausbildungsbörse Meppen am 27.09.2018 (24.09.2018)
    Am  27. September besteht die Möglichkeit, sich über das Ausbildungsangebot unserer Schule zu informieren. Zwischen 8.00 und 15.00 findet die Ausbildungsbörse in den Räumen der BBS Meppen am Nagelshof statt.
  • Jahresprojekt des letzten Schuljahres: 4400 Euro Spende übergeben (14.08.2018)
    Die stolze Summe von 440 Euro wurden der Hospizhilfe Meppen übergeben. Das Geld kam im Schuljahr 2017/2018 durch verschiedene Schüleraktionen zusammen. Über die Übergabe berichtet die Meppener Tagespost im Juli 2018:  
  • Abitur an der Marienhausschule (27.06.2018)
    Über die Entlassung von 12 Schülerinnen und Schülern berichtet die Meppener Tagespost am 27.06.2018.